Landtagsabgeordnete Dr. Thela Wernstedt (SPD): Landeshauptstadt Hannover bekommt über 5,45 Millionen Euro für die Städtebauförderung – auch Soziale Stadt Stöcken und Hainholz werden weiter gefördert

 

Auf Nachfrage der hannoverschen SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Thela Wernstedt im für Städtebauförderung und Stadterneuerung zuständigen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung wurde mitgeteilt, dass insgesamt 5,45 Millionen Euro neue Investitionen in der Landeshauptstadt Hannover für die Städtebauförderung zur Verfügung gestellt werden.

Die Landeshauptstadt Hannover erhält im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“ für das Jahr 2017 insgesamt 5,15 Millionen Euro. Davon fließen in den Wahlkreis von Frau Dr. Wernstedt 620.000 Euro für die Fortsetzung des Programms „Soziale Stadt Hainholz“ und 1.442.000 Euro in das Programm „Soziale Stadt Stöcken". Außerdem werden für die Fortführung des Programms „Soziale Stadt Mühlenberg“ 1.120.000 Euro und für das Programm „Soziale Stadt Sahlkamp-Mitte“ 1.976.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Dazu erklärt Dr. Thela Wernstedt: „Es ist ein großer Erfolg, dass die bisherigen Programme „Soziale Stadt“ in den fünf hannoverschen Stadtteilen weiter fortgeführt werden können. Weitere wichtige Vorhaben können mit den zur Verfügung gestellten Geldern jetzt abgeschlossen oder nach intensiven Vorplanungen mit den Bürgerinnen und Bürgern nunmehr neu begonnen werden. Die Förderung des Städtebaus ist insbesondere in der heutigen Zeit extrem wichtig. Zusätzlich zu den städtebaulichen Effekten trägt die Förderung auch zu einer erheblichen Wertschöpfung und einer beschäftigungswirksamen Verbesserung der Auftragslage in der niedersächsischen Bauwirtschaft bei.“

Außerdem werden für die Neugestaltung des Marktplatzes in Stöcken aus dem Programm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ 300.000 Euro an Fördermitteln zur Verfügung gestellt.

Die Mittel setzen sich aus Bundes- und Landesmitteln zusammen. „Der gesellschaftliche Wandel und die Flüchtlingssituation stellt unsere Städte und Gemeinden weiterhin vor große Herausforderungen“, so Dr. Thela Wernstedt. „Mit der weiteren Förderung ist eine Fortsetzung der guten Entwicklung in den fünf Stadtteilen weiter möglich. Ich freue mich, dass sich unser Engagement beim Bund und beim Land sprichwörtlich bezahlt macht.“

Dr. Thela Wernstedt hatte sich bereits im Landtagswahlkampf 2012/2013 in der Initiative HISS (Hannoversche Initiative für Soziale Stadt) und anschließend als neugewählte Landtagsabgeordnete des Landtagswahlkreises 26 dafür eingesetzt, dass die Programme „Soziale Stadt“ in den hannoverschen Stadtteilen fortgeführt und mit ausreichenden finanziellen Mitteln ausgestattet werden.

 
    Kommunalpolitik     Niedersachsen     Sozialstaat
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.